Schäferhundeverein OG Waldmünchen * seit 1967
   Schäferhundeverein  OG Waldmünchen* seit 1967

"Tag des Hundes"

Frühjahrsprüfung am 09.Mai 2015

Teilnehmer an der Frühjahrsprüfung des SV OG Waldmünchen mit LR Burkhard Köthe (5.v.l.)

Hunde und Hundeführer bestens vorbereitet

 

Wettbewerb Schäferhundeverein, Ortsgruppe Waldmünchen glänzte mit vorbildlichem Ausbildungsstand

 

Waldmünchen Am Samstag, den 09. Mai 2015, fand bei bestem Prüfungswetter die Frühjahrsprüfung auf dem Vereinsgelände des Schäferhundeverein, Ortsgruppe Waldmünchen, statt.

Die Hundeführer und Hundeführerinnen mit ihren bestens vorbereiteten Hunden stellten sich den Anforderungen der IPO-Prüfungsordnung des SV/VDH in den Abteilungen Begleithundeprüfung, der Fährtenprüfung (FPr.1 - 3), der Fährtenhundprüfung (FH 1 – 2), sowie der Stöberprüfung (StPr. 2).

Insgesamt gingen 9 Hundeführer mit 10 Hunden aus den Ortsgruppen Saltendorf, Waldmünchen und dem PSSV Regensburg an den Start.

Als Leistungsrichter fungierte Herr Burkhard Köthe. Die Veranstaltungsleitung oblag dem 2. Vorstand Herrn Gobernatz Josef, der für einen reibungslosen Ablauf der Prüfung und der Vollständigkeit der Unterlagen sorgte.

Die Begleithundeprüfung im praktischen Teil & Verkehrsteil absolvierten Sabine Kiendl (PSSV Rgbg) mit Stella und Beate Wirth (OG WÜM) mit Billy vorzüglich.

In der FPr.1 startete Natascha Heimerl (OG WÜM) mit ihrer JackRusselhündin Beelah und bestand mit hervorragenden 96 Punkten. Folgend in der FPr.2 Anita Babl (OG WÜM) mit ihrem Schäferhundrüden Chico mit 93 Punkten und in der FPr.3 Karl-Heinz Zakrzewski (OG WÜM) mit seinem Schäferhundrüden Alto von den Wannaer Höhen mit 94 Punkten.

Die Stöberprüfungen (StPr.2) meisterten Kerstin Wagner (PSSV Rgbg) mit ihrer Rottweilerhündin Meggy von der Merch mit 95 Punkten und Natascha Heimerl mit ihrer JackRusselhündin Aimee mit 90 Punkten.

Den Königsdisziplinen der Spurensuche, die Fährtenhundprüfung 1, stellten sich Alois Schuierer (OG Saltendorf) mit seinem Schäferhund Manus vom Farbenspiel mit 94 Punkten, sowie Josef Gobernatz jun. (OG WÜM) mit der Boxerhündin Dona Dei vom Herrengut mit 86 Punkten.

Fährtenhundprüfung 2, die eine Schrittzahl vom 1800 Schritt beinhaltet „graste“ Willi Krutina (OG Saltendorf) mit seinem Schäferhund Eik vom Rosenschlag mit sensationellen 96 Punkten ab.

 

Lob an die Ortsgruppe

Leistungsrichter Herr Burkhard Köthe freute sich sehr über den überaus freundlichen Empfang in der OG und hob den sehr hohen Ausbildungsstand der einzelnen Hunde im Detail hervor.

Einige Tipps gab er noch jedem Hundeführer mit auf dem Weg und bedankte sich für den reibungslosen Ablauf, der guten Küche, bei allen Beteiligten und Helfern dieser gelungenen Frühjahrsprüfung.

 

Die Vorsitzende der OG Waldmünchen, Anita Babl, möchte sich in diesem Zusammenhang auch nochmal bei allen Helfern, Fährtenlegern, die fleißigen Damen in und außerhalb der Küche, den treuen Hundlerfreunden, dem Veranstaltungsleiter Gobernatz Josef für seinen aufopfernden Einsatz in der OG und nicht zu vergessen den Landwirten, die uns ihre Wiesen und Felder für unsere Fährtenarbeit zur Verfügung stellen, bedanken. Ein herzliches Vergelt's Gott!

Teilnahme an der Frühjahrsprüfung bei der OG Walderbach
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright 1967-2017 SV OG Waldmünchen
Alle Rechte vorbehalten. Stand: Dezember 2017