Schäferhundeverein OG Waldmünchen * seit 1967
   Schäferhundeverein  OG Waldmünchen* seit 1967

!!! WANTED !!!

 

Zur Erweiterung unseres neuen Agility-Teams suchen wir

Dich!

Wenn Du und Deine Fellnase sich gerne geistig und körperlich Betätigen

und ihr Hundesport-begeistert seid,

 

DANN SEID IHR BEI UNS GENAU RICHTIG!

 

Agility ist eine Hundesportart, die von Mensch & Hund sehr viel Koordination, Körpergefühl, schnelle Reaktionen verlangt und natürlich wahnsinnigen Spaß macht.

Der Hundehalter lenkt seinen Hund an der unsichtbaren Leine durch den Parcours.

Dabei läuft er neben den Hindernissen her und steuert

das Tier lediglich durch Körpersprache und Hörzeichen. 

 

Agility ist Fun!

 

Hier können Mensch und Hund zeigen, was sie können

und wie gut sie aufeinander eingestellt sind.

 

Agility eignet sich für fast alle Hunde,

die keine Erkrankungen im Bewegungsapparat haben.

 

Auf dem Parcours sind die unterschiedlichsten Hindernisse zu überwinden:

Reifen, eine A-Wand, der Laufsteg, Slalom, Wippen, Tunnel, verschiedene Sprunggeräte und vieles mehr.

 

 

(Hunde mit HD, ED, Spondylose & Cauda Eqina können leider nicht an Agility teilnehmen!

 

Für Hunde mit altersbedingten Beschwerden und/oder körperlichen Beeinträchtigungen bieten wir als alternative Mobility an.)

 

 

Wo trainieren wir?

Auf dem Vereinsgelände des

SV OG Waldmünchen

Waffenschleife 10a

93449 Waldmünchen

eine Wegbeschreibung findest Du

unter „Anfahrt“

 

Wann trainieren wir?

Jeden Samstag ab 14:00 Uhr

 

In den Wintermonaten wird zusätzlich

versch. "Warm Up`s" und "Cool down`s" trainiert, sowie Theorie

 

Na???

Neugierig geworden???

Dann komm vorbei und sprich uns an!

 

Egal ob Jung oder Alt,

ob Anfänger oder Fortgeschrittene,

der Einstieg in unser Team ist jederzeit möglich!

______________

 

Unser Interesse ist eine Gewaltfreie und artgerechte, harmonische Ausbildung und Anleitung von Hund und Mensch.

Die Freude bei und an der Ausbildung und in unserer Gemeinschaft stehen an erster Stelle und wir lehnen tierschutzrelevante Methoden strikt ab!

Was ist Agility?

Agility......macht Spaß!

Großer Beliebtheit erfreut sich Agility, eine Sportart mit dem Hund, bei der körperliche und geistige Fitness von Mensch und Hund gefragt sind.

Auch für Deutsche Schäferhunde ist das kein Problem.

Er ist schnell, wendig und geschickt und lässt sich mühelos von seinem Hundeführer über den Parcours leiten. 

 

„Agility" bedeutet übersetzt „Behändigkeit". Und tatsächlich ist Behändigkeit bei Frauchen und Herrchen genauso gefragt wie beim Hund, wenn es in den Agility-Parcours geht.

Die dort aufgebauten Hindernisse sind äußerst vielfältig.

Sie kommen größtenteils aus den verschiedenen hundesportlichen Aktivitäten:

Mauern, Hürden, Schrägwand, Laufsteg, Wippe, Tisch oder Weitsprung, Tunnels, Reifen und Slalom.

Eine bunte Palette, die neben dem rein sportlichen Charakter auch den Spaß nicht zu kurz kommen lässt.  

 

Bewältigung des Parcours

Im Wettkampf muss der Hund einen Standard-Parcours, der vom Richter gestellt wird, innerhalb einer bestimmten Zeit bewältigen und soll dabei möglichst keine Fehler an den Hindernissen machen.

Es gibt eine „Standard-Parcours-Zeit" und Strafpunkte für das Überschreiten dieser Zeitvorgabe. Ein optimales Verhältnis zwischen Hund und Hundeführer ist die absolute Voraussetzung für eine gelungene Bewältigung des Parcours!

 

Bei allem Enthusiasmus sollte man sich aber mit der Agility-Ausbildung Zeit lassen. Knochenaufbau und Sprunggelenke müssen ausreichend entwickelt sein, bevor es an das Sprungtraining geht. Trotzdem kann die erste Kontaktaufnahme mit den Geräten bereits im Welpenalter erfolgen.

Bevor es an das hohe Sprungtraining geht, sollte der Hund aber mindestens 12 Monate alt sei. 

Die meisten Hunde sind beim Agility mit Begeisterung dabei, und bei manchen lässt sich das Temperament kaum mehr zügeln, wenn es an den Start geht.

 

Quelle: © 2013 Verein für Deutsche Schäferhunde e.V.
http://www.schaeferhunde.de

Was ist Dog Dance, bzw. Trickdogging?

Dog Dance oder Trickdogging

Dogdance – ein Trendsport!

Ein Mensch, ein Hund und ein passendes Musikstück bringen in perfekter Harmonie ein Publikum zum strahlen oder reissen die Richter eines Turniers zu Höchstnoten hin…..das können zwei der vielen Ziele sein, die man im Dogdance erreichen möchte….Entscheidend ist, das Dogdance die Kreativität der Hunde und Menschen fördert, ein freundliches miteinander Voraussetzung ist, Dogdance funktioniert ohne viele Regeln und –was noch besser ist – ohne Geräte. Man kann also überall trainieren. Am Rande des Agityplatzes während man wartet, im Garten, im Wohnzimmer oder an der Bushaltestelle, in der Stadt, im Park…..der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Dogdance ist eine hervorragende Sportart auch für Hunde, die Vorerkrankungen haben oder schon älter sind…der Wintersport für die Agilityhunde und die Freizeitbeschäftigung der Familienhunde aber auch der Trendsport für Turnierwillige- Dogdance ist so vielschichtig wie die Hunde und Menschen, die diesen Sport betreiben.

 

Quelle: http://www.dogdance.de/dogdance.php

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright 1967-2017 SV OG Waldmünchen
Alle Rechte vorbehalten. Stand: Dezember 2017